Wespen, handelt es sich wirklich um Wespen

Da Arten wie Hornissen, Bienen und Hummeln zu unseren Nutztieren gehören und Sie unter Artenschutz stehen, ist es wichtig, herauszufinden ob es sich bei Ihnen um Wespen handelt oder eben um die oben genannten Tiere. Unser Ratgeber soll Ihnen bei der Artenbestimmung helfen.


Sollten Sie ein Wespennest im Garten haben und die Tiere eine Bedrohung für Sie und Ihre Familie darstellen, ist es ratsam, das Nest zu entfernen. Machen Sie das jedoch niemals selbst !!!! Holen Sie sich dafür einen Fachmann. Ihre Gemeinde kann Ihnen sicher dabei helfen.


Wespen

Unsere heimischen Wespen besitzen einen schwarz gelben Körper. Sehr auffällig ist die sogenannte Wespentaille. Ihre Größe bewegt sich zwischen 11 und 14 mm ( Königin natürlich größer bis 20mm).

Wespennest

Diese Wespen bauen Ihr Wespennest meist an dunklen, geschützten Orten. Beliebt sind auch Rolladenkästen, Dachböden, unter Terassendielen oder in der Erde.

 

 

deutsche wespe
gemeine Wespe

Bienen

Bienen bzw. Honigbienen unterscheiden sich von der Wespe ganz erheblich. Bienen sind eher bräunlich. Sie sind dichter behaart. Sie sind mit 9 bis 14 Millimeter kleiner als die Wespe.

Bienen sind im Gegensatz zu Wespen, Vegetarier. Deshalb interessieren sie sich auch nicht für unser Grillgut. Sie lieben süße Pflanzensäfte, Necktar und Pollen.

Bienen sind für unsere Umwelt äußerst nützliche Tiere, die zurecht unter Schutz stehen. Sie sind in der Regel nicht angriffslustig und stechen nur wenn Sie sich bedroht fühlen.

Der Stachel der Biene ist  mit einem Wiederhaken ausgestattet. Ein Stich bedeutet meist das Ende der Biene.

Bienennest:

Bienen bauen ihr Nest meist in geschützten Hohlräumen von Bäumen oder unter der Erde.

Honigbiene,Wildbiene
Biene

Hummeln

Hummeln stammen von der Gattung der Bienen.

Sie sehen richtig pelzig aus da sie stark behaart sind. Die Länge der Hummel beträgt ca 10-13 Millimeter.

Ihre Farbe geht von gelb, weiß bis schwarz.

Bis zu 1000 Blüten kann eine Hummel am Tag besuchen, dadurch wird deutlich, wie nützlich diese Tiere für uns sind.

Hummeln können zwar stechen, tun das aber wirklich nur wenn sie keinen Ausweg mehr finden.

Hummelnest

Die Hummel baut ihr Nest meist an hohlen Baumstämmen oder Erdlöchern.

Europäische Hummel
Hummel

Hornissen

Hornissen zählen zur größten Art der Wespen.

Sie haben eine schwarz - gelbe Körperzeichnung mit etwas rötlichem Farbanteil.

Hornissen können bis zu 35 Millimeter groß sein.

Hornissen können stechen. Ihr Stich ist aber nicht gefährlicher als der einer Wespe, Hummel oder Biene.

Hornissen sind sehr friedliche Tiere die außerhalb Ihres Nestbereichs nicht angreifen. Bei Bedrohung fliehen sie.

Außerdem interessieren sich Hornissen nicht für unseren Kuchen oder Grillgut und sind somit im Unterschied zu Wespen keine Bedrohung.

Hornissennest

Hornissen bauen ihr Nest meist in Hohlräumen von Mauerwerken, auf Dachböden oder in Bäumen. Außerdem bauen sie ihr Nest im nächsten Jahr  niemals an der gleichen Stellen.

Wenn Sie einige Verhaltensregeln beachten, ist der Aufenthalt,  in direktem Umfeld und somit interessante Beobachtungen möglich.

Verhaltensregeln: Vermeiden Sie hektische Bewgungen, ermöglichen Sie den Hornissen den direkten Flugweg zum Nest, vermeiden Sie größere Erschütterungen, lassen Sie das Nest in Ruhe!

friedliche hornisse
Hornisse

Wespenfliege

Wespenfliege
Wespenfliege

Die Gattung der Schwebfliegen bringt einige imposante Erscheinungsformen hervor.

Sie haben oft Zeichnungen und Formen die kaum von Bienen, Wespen oder Hummeln zu unterscheiden sind.

Sie können behaart oder unbehaart sein, je nach Art. Mit ihrem Aussehen sollen sie Schutz vor natürlichen Feinden sein.

Diese Arten von Fliegen besitzen keine Stachel und sind somit ungefährlich für den Mensch.

Testsieger Gallileo 2011

Video ansehen

Wespenfalle

Für Phone Besitzer

Erste-Hilfe-Hunde

Hundefreund ?

Hier ein Tipp

 

Erste-hilfe-katzen

Katzenfreund?

Hier ein Tipp